Wir bilden aus!

Workingsals.a ist eine innovative Lösung, die ohne qualifizierte Mitarbeiter nicht entstehen konnte. Auch in der Zukunft möchten wir leistungsstarken und engagierten Studenten von Hochschulen oder technischen Ausbildungsstätten interessante und praxisorientierte Praktika- und Arbeitsmöglichkeiten bieten (unabhängig von Nationalität oder Geschlecht) .

Unten finden Sie unsere aktuellen Angebote für Studenten und Auszubildende. Diese Liste ist nicht vollständig und wird stetig erweitert, da bei unserer Arbeit fortwährend neue Themen entstehen.

Die KFPD GmbH bietet Studenten die Möglichkeit eines Forschungsprojekts für eine Bachelor-Arbeit in Verbindung mit einem Unternehmenspraktikum. Erfolgreiche Bewerber erhalten eine Einladung zu einem vierwöchigen Aufenthalt in der KFPD-Entwicklungszentrale in der estnischen Hauptstadt Tallinn. Die mit der Reise verbundenen Kosten (Unterkunft/Flug) werden von der KFPD GmbH übernommen.

Themengebiete

  1. „Risikokennzahlen Cash Flow at Risk und Value at Risk für kommunale und mittelständische Schuldenportfolien”  (Sprache: Deutsch). Die Arbeit soll unterschiedliche Arten und Methoden der Risikoermittlung vergleichen und mittels quantitativer Tests diejenige Methode ermitteln, die für Kommunen am besten geeignet ist. Dauer: 6 Wochen; Umfang: max. 30 Seiten plus mathematischer Anhang mit Funktionen (VB, .net, java oder c++/#)
  2. „Performancekennzahlen für Zinsswaps (vanilla und hybride Swaps) im Rahmen einer Portfoliobetrachtung“ (Sprache: Deutsch/Englisch). Die Arbeit soll die aktuellen Kennzahlen zur Erfolgsmessung bei der Verwendung von Derivaten darstellen und hieraus Vorschläge für einen Total-Return Performance-Index herleiten, der für kommunale und mittelständische Nutzer von Derivaten geeignet ist.  Dauer: 6 Wochen; Umfang: max. 30 Seiten plus mathematischer Anhang mit Funktionen (VB, .net, java oder c++/#)
  3. „Einsatz von Rohstoffderivaten: Theorie und Praxis” (Sprache: Deutsch/Englisch). Anhand eines Beispiels für einen wichtigen Rohstoff (z.B.   Diesel/Nickel/Aluminium) soll die Arbeit den sich aus Rohstoffpreisschwankungen für Unternehmen ergebenden Risikozyklus analysieren sowie Möglichkeiten und Grenzen für eine Risiko-Steuerung mit operativen Mitteln und derivativen Instrumenten beschreiben. Dauer: 6 Wochen; Umfang: max. 30 Seiten plus mathematischer Anhang mit Funktionen (VB, .net, java oder c++/#)       

Um die Forschungsergebnisse für eine möglichst große Zahl von Interessenten aus Wissenschaft und Praxis nutzbar zu machen, werden sie nach Abschluss der jeweiligen Arbeit im Internet unter www.kfpsalsa.de der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

KFPD GmbH

- TechQuartier -

Platz der Einheit 2
60327 Frankfurt am Main

Geschäftsführer:
Hr. Lauri Karp

Tel. +49 69 96 86 9003
E-Mail: service [at] kfpsalsa.de

Amtsgericht Frankfurt HRB 81098
USt-ID: DE 256618623

KFPD 2007-2012 Alle Rechte vorbehalten  |  Impressum  |  Sicherheit & Datenschutz  |  Haftungsausschluss